Das beste f├╝r Bioverf├╝gbarkeit von Vitaminen und Mineralstoffen bestellen!

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate zählen zu den Nährstoffen, die die sogenannte "Zuckergesellschaft" prägen. Während früher noch viele Menschen hungern mussten, haben sich die Zeiten heute zum Glück in der westlichen Welt gewandelt. Wir leben in einer Zeit, die es so noch nie gab, in der scheinbar alles verfügbar ist, eine Zeit der Überfülle. Dies bezieht sich nicht nur auf Medien, sondern auch auf die damit verbundene TV-& Fastfoodindustrie. Kohlenhydrate noch und nöcher lassen den Umsatz anheizen und Zucker ist in mittlerweile fast jedem Lebensmittel enhalten. Der Focus auf Aroma und Optik wird sogar noch deutlich zunehmen. Und da ist es wichtig, dem Körper einen Ausgleich zum "Schlingen" zu bieten.

Kohlehydratblocker zugunsten von Protein

Gut zu wissen, dass man mit einem erstklassigen Kohlehydratblocker einen ersten Schritt gehen kann, das Verhältnis von Enzymen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen wieder auszugleichen. Als sinnvoll erweist es sich auch, das Verhältnis von Kohlenhydrat zu Protein zu optimieren. Denn je mehr freie Kohlenhydrate im Blut zirkulieren, desto weniger werden Fettzellen verbrannt. Als immer wichtiger wird es sich in einer kohlenhydratüberversorgten Ernährung den Anteil an hochwertigen Aminosäuren zu verbessern. Doch auch hier gilt, weniger ist mehr, lieber ein hochwertiges Protein, als ein isoliertes. Als gut hat sich hier ein guter Proteinshake erwiesen.

Glyconährstoffe?

Auch an der Vermarktung von Glyconährstoffen spürt man, wie mit der Unwissenheit vieler Menschen gespielt wird. Und som meinen einige Firmen, die den Trend von Gesundheit erkannt haben, dass man Kohlenhydrate einfach "glücklicher" bezeichnet, und der Verbraucher meint, dass es ihm an "Glyconährstoff" mangelt. Doch vorsicht. Nicht alle Nährstoffe sind wirklich essentiell. Wenn Glyconährstoffe, dann höchstens Glucosamin, doch auch hier nicht die hohe Dosis, sondern die Enzyme, die diese besonderen und in der Tat wichtigen Zucker auch effektiver in körpereigene Eiweisstrukturen verstoffwechseln lassen können.