Das beste f├╝r Bioverf├╝gbarkeit von Vitaminen und Mineralstoffen bestellen!

Preisvergleich Vitamin C

Die drei
     eichenstarken Begleiter

stellt hier die "Seele der drei Begleiter" vor, die das Plus in guten und rund formulierten Vitalstoffformeln herausarbeiten könnten. Vielleicht steckt aber in jenen eichenstarken Begleitern noch mehr drin, was man erst durch das Labyrinth gesetzlicher Bürokratie herausfinden kann und sich nur durch Eigenerkenntnis und Gespräche von Mensch zu Mensch erschliessen kann.

Quercetin

Einmal im Leben soll ein Mann einen Baum pflanzen hieß es früher. In der emanzipierten Gesellschaft könnte es heissen einmal im Leben, lerne man Quercetin Eichenrindenextrakt in einer guten Nahrungsergänzung schätzen und damit den Weg seinen persönlichen Stammbaum anzupflanzen. Quercetin könnte ein Symbol für die Stärke sein, die durch Genuß guter Vitalstoffe erzielt werden kann. Quercetin ist... (von lateinisch quercus, Eiche) ist ein gelber Naturfarbstoff der in vielen Pflanzen, zum Beispiel in der Färbereiche oder auch im Symbol von "Stärke und Macht", der Eiche, vorkommt. Quercetin könnte ein Symbol dafür sein, dass es Länder gibt, die eine Eiche als Wappenbaum tragen und den Zugang zu Vitalstoffen, die therapeutisch wirksam sind, erschweren.

Eiche als Sinnbild des "Geheimarchivs der Ernährung"?

Warum fällt Prophylaxe in Ländern mit Eichenlaub im Landeswappen unter das Heilmittelgesetz und darf nur indirekt in Verbindung mit Formeln gebracht werden, die nähren könnten? Wer sich nicht von der Zugangsbeschränkung ablenken lässt, dem soll Quercetin zahlreiche Wirkungen offenbaren, die in Kombination mit weiteren Konzertteilnehmern zahlreiche Synergieffekte erzielen. Quercetin soll aber schon als Einzelwirkstoff zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit des Menschen haben. Es schütze z.B. das Herz-Kreislauf-System, wirke der Entstehung von Karzinomen und Ulzerationen entgegen, verhindere allergische Reaktionen, beuge der Kataraktentwicklung vor und wirke antiviral und antiinflammatorisch, sprich entzündungshemmend. ISBN: 3870530561

Geheimarchiv Eichenrinden Labyrinth

Entdeckungsreise in die Welt der Eiche

Die Eiche ist bekannt als "Napoleoneiche" oder "Deutsche Eiche", ein Baum mit wirklichem Leben, Mittelpunkt einer Welt von erstaunlicher Vielfalt: Zahlreichen Vögeln, Nagetieren, Insekten, Moosen, Pilzen und Flechten bietet sie Lebensgrundlage, Schutz und Nahrung. Über 400 prächtige Illustrationen und ein Text voller wissenswerter Einzelheiten laden ein zu einem Spaziergang durch die faszinierende Welt der Eiche, dessen Wirkstoff Quercetin in runden Konzepten für Nahrungsergänzung so wunderbare Wirkungen zeitigt. ISBN: 3276001349

Die Welt der Eiche

Quercetin als Einzelwirkstoff

Viele glauben durch Einzelwirkstoff hier, Einzelwirkstoff da, ihre Prävention steuern zu können, dabei ist es viel einfacher und bequemer gleich ein Gesamtpaket zu nehmen, das in der Gesamtheit deutlich günstiger ist als hohe Dosen isolierter Substanzen. Mehr dazu im Movie zu einem "Netzwerk aus Antioxidantien". Quercetin als Einzelwirkstoff ist auf Anfrage erhältlich, und bei guten Nährstofformulierungen immer kostenfrei und inklusive.

Quercetin Chemische Erklärung

Das Polyphenol Quercetin ist ein Flavonoid und zählt zur Untergruppe der Flavonole; es ist ein Pentahydroxyflavon (C15H10O7). Es ist weit verbreitet im Pflanzenreich und somit auch in der Nahrung. Große Mengen an Quercetin können in Zwiebeln, Äpfeln, Brokkoli oder grünen Bohnen gefunden werden, die je nach Art der Zubereitung teilweise zerstört werden. Auch durch das Schälen von Obst und Gemüse sinkt der Flavonoid-Anteil drastisch, denn speziell in den farbigen Schalen (Flavonoide sind Pflanzenfarbstoffe) ist der Flavonoidgehalt hoch. Quercetin werden weitreichende, physiologisch positive Effekte zugesprochen. Hervorzuheben ist dabei die antikarzerogene Wirkung, welche hauptsächlich auf das antioxidative Potenzial zurückzuführen ist. Quercetin wirkt wie die Vitamine A, C und E als Radikalfänger, der genaue Ablauf der Oxidations-Inhibierung in vivo wird allerdings noch diskutiert. Quercetin kommt in der Natur an bestimmte Zucker gebunden als Glykosid vor.


Literatur zu Quercetin

Wie oft ist medizinische Information zu bestimmten Stoffen nur in Weltsprache English zugänglich.

Quercetin - A Medical Dictionary, Bibliography, and Annotated Research Guide to Internet References

This is a 3-in-1 reference book. It gives a complete medical dictionary covering hundreds of terms and expressions relating to Quercetin. It also gives extensive lists of bibliographic citations. Finally, it provides information to users on how to update their knowledge using various Internet resources. The book is designed for physicians, medical students preparing for Board examinations, medical researchers, and patients who want to become familiar with research dedicated to Quercetin. If your time is valuable, this book is for you. First, you will not waste time searching the Internet while missing a lot of relevant information. Second, the book also saves you time indexing and defining entries. Finally, you will not waste time and money printing hundreds of web pages. ISBN: 0597845972
Quercetin

Quercetin und Allergien: Angesichts der stabilisierenden Wirkung von Quercetin auf die Mastzellen liegt es nahe, die Substanz zur Unterdrückung der Histamin-Freisetzung bei Allergikern einzusetzen, ähnlich wie das synthetische Flavonoid-Analogon Cromolyn-Na. In reiner Form wird das Aglykon Quercetin schlecht resorbiert (siehe unten). Möglicherweise beruht jedoch seine antiallergische Eigenschaft zum großen Teil auf seiner antiphlogistischen und antihistaminischen Wirkung im Darm.

Quercetin und Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen: Als wichtigste kardiovaskuläre Effekte von Quercetin sind seine antioxidative und antiinflammatorische Wirkung sowie seine Fähigkeit zur Hemmung der Thrombozytenaggregation ex vivo zu nennen. (26) In der "Zutphen Elderly Study" wurden die Flavonoidzufuhr mit der Nahrung und das Risiko einer Erkrankung an koronarer Herzkrankheit (KHK) untersucht. Es zeigte sich eine signifikante inverse Korrelation zwischen KHK-bedingter Mortalität und aufgenommener Flavonoidmenge. Bei denjenigen Probanden, die in dieser fünfjährigen Follow-up-Studie an Männern von 65 bis 84 Jahren das Viertel mit der höchsten Flavonoidzufuhr bildeten, betrug das relative Risiko 0,42 im Vergleich zu dem Viertel mit der geringsten Flavonoidzufuhr. Besondere Beachtung verdient dabei die Tatsache, dass die in dieser Studie am häufigsten verzehrten flavonoidhaltigen Nahrungsmittel (Tee, Zwiebeln, Äpfel) besonders reich an Quercetin sind. (27) In einer Kohorte derselben Studie bestand eine umgekehrte Korrelation zwischen der Flavonoidzufuhr mit der Nahrung (hauptsächlich Quercetin) und der Apoplexhäufigkeit. (28)

Quercetin und Entzündungen: Quercetin ist bei allen entzündlichen Erkrankungen indiziert, da es die Bildung entzündungsfördernder Prostaglandine und Leukotriene sowie die Freisetzung von Histamin hemmt. Besonders günstig wirkt sich dies bei Asthma aus, denn Leukotrien B4 ist ein stark wirksamer Bronchokonstriktor. Die Hemmwirkung von Quercetin auf die Xanthinoxidase reduziert die Harnsäurebildung und kann zur Behandlung der Gicht genutzt werden.

Quercetin und Antiulzerative/gastroprotektive Wirkungen: In Tierstudien konnte gezeigt werden, dass Quercetin den Magen vor alkoholbedingten Ulzera schützt. Dies beruht wahrscheinlich auf seiner hemmenden Wirkung auf die Lipidperoxidation der Magenzellen (29.30) und/oder seiner dämpfenden Wirkung auf die Magensaftsekretion (31). Einen interessanten Aspekt bei der antiulzerativen Wirkung von Quercetin bildet die Tatsache, dass die Substanz in vitro das Wachstum von Helicobacter pylori in dosisabhängigem Ausmaß hemmt (31).

Quercetin und Malignome: Wie bereits erwähnt, wurde die Wirkung von Quercetin in verschiedenen Tiermodellen und an humanen Karzinomzelllinien untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass Quercetin antiproliferativ wirkt. Darüber hinaus verstärkt es möglicherweise die Wirksamkeit von Chemotherapeutika (21,22). Es ist notwendig, auf diesem Gebiet mehr klinisch orientierte Forschung zu betreiben, um die wirksamen Dosierungsbereiche und -schemata zu ermitteln.

Quercetin und Diabetische Komplikationen: Aufgrund seiner Hemmwirkung auf die Aldosereduktase kann Quercetin bei Diabetikern sinnvoll zur Ergänzung einer Supplementationsbehandlung eingesetzt werden, um Katarakten und neurovaskulären Komplikationen vorzubeugen.

Quercetin und Virusinfektionen: Quercetin verspricht einen erfolgreichen Einsatz bei Virusinfektionen. Allerdings basiert keine der einschlägigen Untersuchungen zu diesem Punkt auf klinischen Beobachtungen. Dennoch ist eine quercetinreiche Ernährung oder eine Nahrungsergänzung mit reinem Quercetin bei Virusinfekten anzuraten.

Hesperidin und Zitronenbioflavoide

zitrusfruchtDas Flavonoid Hesperidin gehört zur Gruppe der Flavonone und ist ein Glykosid (besitzt ein Zuckermolekül) von Citrin (ein weiteres Bioflavonoid). Es ist vor allem in unreifen Citrus-Früchten sowie in Olivenblättern enthalten. Hesperidin wirkt auf das Herz-Kreislauf-System. Es verbessert die Funktion und Integrität der Kapillaren. Es kann dazu beitragen, dass ein zu hoher Blutdruck verringert wird. Hesperidin schützt allgemein die Integrität der Venen und kann bei varikösen Venen unterstützend wirken. Hesperidin kann dazu beitragen, dass die Gesamt-Cholesterin-Werte sinken. Lipoproteine vom Typ HDL, das sogenannte "gute" Cholesterin, werden erhöht, und das "schlechte" Cholesterin LDL sowie die Triglyzeride sinken. Hesperidin wirkt weiter auf das Immunsystem ein. Es kann die Behandlung von Brustkrebs unterstützen, da Hesperidin dazu beitragen kann, die Wucherung von Krebszellen zu hemmen. Durch seine antioxidative Wirkung trägt Hesperidin auch zum Schutz vor Mund-, Speiseröhren- und Darmkrebs bei, die von Karzinogenen abhängig sind. Hesperidin kann vor einigen Viren schützen, das gilt beispielsweise für Herpes simplex Typ I und Influenza. In Synergieffekt mit weiteren Flavonoiden in guten Nahrungsergänzungen kann Hesperidin dazu beitragen, Hitzewallungen in der Menopause zu verringern. Hesperidin sollte immer als Begleitstoff enthalten sein in guten Vitamin C Komplexen mit Synergieeffekt, aber auch in guten OPC-Präparaten ist Hesperidin enthalten.

Hesperidin als Einzelwirkstoff

Viele glauben durch Einzelwirkstoff hier, Einzelwirkstoff da, ihre Prävention steuern zu können, dabei ist es viel einfacher und bequemer gleich ein Gesamtpaket zu nehmen, das in der Gesamtheit deutlich günstiger ist als hohe Dosen isolierter Substanzen. Mehr dazu im Movie zu einem "Netzwerk aus Antioxidantien". Hesperidin als Einzelwirkstoff ist auf Anfrage erhältlich, und bei guten Nährstofformulierungen immer kostenfrei und inklusive.

Literatur zu Hesperidin

Durchblutungsstörungen. Was hilft bei Erkrankungen der Blut- und Lymphgefäße?

Durchblutungsstörungen der Arterien und Venen haben in den Industrieländern den Charakter einer Epidemie angenommen.Dieses Buch zeigt den Betroffenen, welche Behandlungsmethoden es gibt und was sie selbst gegen ihre Krankheit tun können. Patienten mit arterieller Verschlußkrankheit, Durchblutungsstörungen der Arme und Beine, Durchblutungsstörungen des Herzens und des Gehirns, Krampfadern, Venenentzündungen und Venenthrombose, chronischen Venenerkrankungen und Erkrankungen der Lymphgefäße erhalten aktuelle medizinische Informationen, um ihre Krankheit besser verstehen und gemeinsam mit ihrem Arzt die richtige Therapie wählen zu können. ISBN: 3540605274
Quercetin und Durchblutungsstörungen

Rutin - das Kraut der "Routine"?

Rutin könnte als Inhaltsstoff in der Trägerbasis guter Vitalstoffe glatt dafür stehen Gesundheit als "Routine" aufzufassen. Dafür ist Routin wohl auch in allen Programmen enthalten, die im Autoservice gefördert werden. Doch Rutin ist natürlich weitaus mehr. Rutin wird auch Rutosid genannt. Der Wirkstoff zählt zur Gruppe der Flavonoide oder Flavonoidglykoside oder Bioflavonoide.

Früher nannte man das Rutin auch "Vitamin P". Das P steht dabei für den BegriffPermeabilität = Durchlässigkeit, was auf die Wirkungsweise dieses Flavonoids hinweist: Rutin kräfigt die Blutgefäße. Es senkt eine krankhaft erhöhte Durchlässigkeit der Kapillarwände* und schränkt die Kapillarbrüchigkeit ein, so dass kein Blutplasma (Blutflüssigkeit ohne Blutkörperchen) unerlaubterweise aus den Kapillaren auslaufen kann. Dadurch werden Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe, besonders in den Beinen, verhindert. Die Hauptaufgabe des Wirkstoffes Rutin liegt foglich in der unterstützenden Behandlung von Venenerkrankungen. (Krampfadern, Venenschwäche, etc.) Rutin in einer Nahrungsergänzung ist ein ausgesprochen gutes Qualitätsmerkmal und spricht für ein ganzheitliches Konzept des Herstellers.

Rutin als Einzelwirkstoff

Viele glauben durch Einzelwirkstoff hier, Einzelwirkstoff da, ihre Prävention steuern zu können, dabei ist es viel einfacher und bequemer gleich ein Gesamtpaket zu nehmen, das in der Gesamtheit deutlich günstiger ist als hohe Dosen isolierter Substanzen. Mehr dazu im Movie zu einem "Netzwerk aus Antioxidantien". Rutin als Einzelwirkstoff ist auf Anfrage erhältlich, und bei guten Nährstofformulierungen immer kostenfrei und inklusive.